Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo)

Ein Unfall auf der Baustelle ist schnell passiert: 105.248 Arbeitsunfälle registrierte die Berufsgenossenschaft der Bauwirt­schaft BG Bau im Jahr 2013. Das sind fast 4.000 weniger als im Vorjahr und 50.000 weniger als noch vor zehn Jahren. Gezielte Initiati­ven zur Prävention und ein gewachsenes Bewusstsein für einen verbesserten Arbeits­schutz in den Unternehmen haben dazu beigetragen. Der gesetzlich vorgeschriebene Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) ist an dieser Stelle ein wichtiger Baustein. Er sorgt für die Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften auf einer Baustelle.

SiGeKo von Zeppelin Streif Baulogistik

Gemäß Baustellenverordnung ist jeder Bauherr für die Sicherheit und Gesundheit auf seiner Baustelle verantwortlich. Die Bestellung eines geeigneten SiGeKo ist dann Pflicht, wenn mehrere Arbeitgeber am Bau beteiligt sind, die übergeordnet koordiniert werden müssen. Viele Gefahrenquellen lassen sich im Vorfeld identifizieren. Die analysierten Risiken sind in der Regel gut mit geeigneten Mitteln zu begrenzen. Wir erkennen die verborgenen Risiken auf Ihrer Baustelle, beugen vor und machen sie kalkulierbar. Überlassen Sie die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination den Experten von Zeppelin Streif Baulogistik.

Unser Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Unsere ausgebildeten Sicherheits- und Gesundheitskoordinatoren (SiGeKo) kümmern sich darum Ihr Bauvorhaben sicher zu planen und den Bauablauf sowie die Arbeiten der einzelnen Gewerke sicher zu gestalten. Der SiGeKo kennt alle aktuellen Gesetze und Vorschriften, die der Gesetzgeber für die Planungs- und Ausführungsphase in der Baustellenverordnung fordert, und sorgt für ihre praxisgerechte Umsetzung.

Aufgaben des SiGeKo

Zu Beginn erstellt er einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan), der eine umfassende Gefahrenanalyse und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen beinhaltet. Der SiGeKo berät den Bauherrn, wenn er den Bauablaufplan und das Brandschutzkonzept erstellt. Während der Bauphase kümmert sich der Koordinator um die Einweisung der beteiligten Firmen, überprüft auf regelmäßigen Begehungen die Sicherheitslage auf der Baustelle und schreibt den SiGe-Plan fort. Da er zugleich für den verantwortungsvollen Umgang mit Gefahrstoffen zuständig ist, kommt Ihnen seine Kompetenz in den Bereichen Sicherheit und Entsorgung gleich mehrfach zugute.

Unsere SiGeKo-Leistungen

  • Analyse sicherheitstechnischer Aspekte der Baustelle in der Planungsphase
  • Erstellen eines Sicherheits- und Gesundheitskonzepts als Teile des Organisations- und Führungskonzepts der Bauausführung
  • Maßnahmen zum Schutz von Gefährdungen entwickeln
  • Erarbeitung eines umfassenden Sicherheits- und Gesundheitsplanes SiGe-Plan inklusive Brandschutz
  • Fortschreibung und Anpassung des SiGe-Plans während der Ausführungsphase
  • Erarbeitung der SiGe-Unterlage und Fortführung in der Bauphase
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Vorankündigung sowie Bekanntmachung und Anpassung im Bauablauf
  • Sicherheitstechnische Einweisung der Nachunternehmer
  • Koordination aller Baubeteiligten hinsichtlich Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Berücksichtigung der Wechselwirkung von auszuführenden Arbeiten auf der Baustelle untereinander oder relevanten Arbeiten in der Umgebung der Baustelle hinsichtlich Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Kontrolle der ordnungsgemäßen Anwendung der Baustellenordnung und des Baustelleneinrichtungsplans
  • Organisation, Durchführung und Dokumentation von Sicherheitsbesprechungen und Sicherheitsbegehungen

Gewährleisten Sie sich wichtige Personentage durch geschützte Mitarbeiter. Stellen Sie sicher, dass Ihre Beschäftigten stets arbeitsschutzfachliche Bestimmungen einhalten und sowohl Architekten, Bauherrn und Bauarbeiter Gefährdungen vermeiden.