Vorfahrt für die Gesundheit

Baulogistik für das Universitätsklinikum Kiel

Bis 2021 investiert das Land Schleswig-Holstein 520 Mio. Euro in die Standorte Kiel und Lübeck, um den einzigen Maximalversorger des Landes für zukünftige Herausforderungen fit zu machen. Die Bauarbeiten finden in unmittelbarer Nähe zum laufenden Krankenhausbetrieb auf dem dicht bebauten Klinikgelände statt. Bei einer Bauzeit von circa 6 Jahren ist es eine Herausforderung,  während der Bauphase den Überblick zu behalten und die Abläufe auf der Baustelle zu koordinieren.


Freie Fahrt für Rettungsfahrzeuge

Bei dieser Aufgabe unterstützt Zeppelin Streif Baulogistik die Arge-Partner, BAM Deutschland AG und VAMED Health Project GmbH. Mithilfe eigens entwickelter Online-Tools löst der Baulogistiker eine wichtige Anforderung: Der laufende Betrieb des Krankenhauses und die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge sind zu jeder Zeit und in jeder Bauphase sicher gestellt.

Erweiterung und Sanierung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel
Fit für die Zukunft: Erweiterung und Sanierung des Universitätsklinikums in Kiel
Quelle: Bildrechte Arge UKSH BAM/VAMED

Zulieferverkehr online steuern

So melden die Lieferanten im Online-Avisierungs-System ihre Transporte online an, bekommen Zeitfenster und Entladezone zugewiesen und können Geräte für die Entladung hinzubuchen. Das schafft die notwendige Transparenz, um alle eingehenden Materialströme zu koordinieren und zu dokumentieren. An der Zufahrt betreiben die Baulogistiker einen Zutrittscontainer mit Drehkreuz und Schranke und stellen so die Umsetzung vor Ort sicher.


Gesicherter Zutritt

Zugleich überwacht der Baulogistiker mit Hilfe des Online-Zutrittskontrollsystems Zeppelin InSite 3.0 den Personenverkehr auf dem Bauvorhaben. Alle Gewerke registrieren online ihr Personal inklusive der geforderten Unterlagen. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass nur berechtige Personen die Baustelle betreten. Die Zutrittsdaten sind in Echtzeit abrufbar, so dass Bauherr und Arge-Partner immer einen aktuellen Überblick haben.

Hauptaufgabe für die Baulogistiker: Freie Zufahrt für Rettungsfahrzeuge.
Vorfahrt für die Gesundheit: Die Baulogistiker regeln den Baustellenverkehr so, dass Rettungsfahrzeuge immer freie Fahrt haben.